14.04. | Papazeit-Tag

 

Kinder

8,50 Euro

Erwachsene      

8,50 Euro

Schoßplatz

5,50 Euro

ermäßigt

7,50 Euro

Reservierung Vormittagsvorstellungen 

 

Online-Reservierungen sollten spätestens 24 Stunden vor Beginn der gewünschten Vorstellung getätigt werden. Kurzfristigere Reservierungen sind telefonisch möglich: 01 710 26 66 Haben Sie bitte keine Scheu vor unserem Anrufbeantworter!

7. April - 29. April 2018

Wer wohnt denn da im Schneckenhaus? | 3+

 

Lollobien ist zwar keine Schnecke, aber er wohnt in einem Schneckenhaus. Tagsüber schläft Lollobien tief und fest. Erst, wenn Mond und Sterne am Himmelszelt stehen, kommt er aus seinem Haus und spielt auf der Wiese. Sobald der Tag erwacht, geht er wieder schlafen. Doch eines Morgens, als Lollobien gerade eingeschlummert ist, kommen zwei streitende Grillen des Weges. Immer lauter streiten die beiden, bis sie plötzlich Lollobiens Schneckenhaus entdecken und ihre Köpfe hineinstecken. "Das ist mein Haus!", ruft Lollobien. Doch die beiden Grillen schieben und drücken so fest, dass das Schneckenhaus zerbricht.

 

Lollobien muss sich auf die Suche nach einem neuen Haus machen. Zum ersten Mal erlebt er die Wiese am helllichten Tag. Er ist fasziniert von den bunten Farben und den vielen Tieren, denen er begegnet. Leider kann die große alte Schnecke ihr Haus nicht entbehren. Sie tröstet Lollobien und erklärt ihm, dass es überall auf der Welt leere Schneckenhäuser gibt. „Dann geh ich nach überall!“, beschließt Lollobien. Auf dem Weg dorthin lernt er die lustigen Weberknechte Seppi und Peppi kennen und trifft auf eine Spinne, einen Vogel und einen leuchtenden Feuersalamander. Und zum Schluss findet er tatsächlich ein wunderschönes Schneckenhaus!

Regie: Traude Kossatz/Andrea Kufner; Wiederaufnahme: Andrea Gergely; Puppen-/Bühnengestaltung: Traude Kossatz; Puppenspiel: Silke Graf, Johannes Grammel, Silvia Lenz, Joanna Proksch, Evgenia Stavropoulou-Traska; Stimmen: Bernd Jost, Elisabeth Löffler, Katharina Manker, Michael A. Mohapp, Michael Niavarani, Hilde Sochor, Bettina Wanek; Komposition: Fritz Keil; Instrumente: Donna Wagner, Mecki Pileczky, Gert Schubert, Alfred Winter; Licht: Oswald Bertel, Florian Scholz.

Gallery list view

Lalli_Raupe.jpg
Lil_Lollo_Lall_gr.jpg
Lil_Lollo_Regenwurmgr.jpg
Loll_Haus_Weg300.jpg
Lollo_Haus_home.jpg
Lollo_Kaefer_home.jpg
Lollokl.jpg

1 up to 7 within 7

Nach Motiven aus dem Kinderbuch von Brigitte Peter

Text

Friedl Hofbauer

Stimmen u.a.

Michael Niavarani

Hilde Sochor 

 

Erstaufführung 1989

42 Minuten & Pause


Theaterpädagogische Materialien

Ausmalbilder

Vorlesegeschichte